19.04.2014

Polarity Essenz Kurse in Zug

Lange war Polarity ein gutgehütetes Geheimnis erfolgreicher Therapeuten. Wenn sie gefragt wurden, was Polarity sei, gaben sie oft die Antwort, dass es eigentlich nicht eine Therapie sei, sondern eine Integration von mehreren Therapien. Polarity erlaube ihnen, mehrere Methoden und Ansätze mit ein zu beziehen. Dr. Randolph Stone, der Begründer von Polarity, sagte, dass Polarity viele Wissensfelder mit dem Kern »Energie« integriere: »Über vierzig Jahre habe ich ein Prinzip gesucht, das alle Formen von Therapien zum Inhalt hat und als intelligente Antwort und Gefäß für diese zahlreichen, auch widersprüchlichen Theorien von heute gelten kann.«

Die Integration von verschiedenen Wissensfeldern wird heute allgemeine »Systemwissenschaft« genannt. So gesehen ist Polarity eine Anwendungsform davon. Die folgende Parabel soll den Unterschied zwischen der konventionellen Wissenschaft und der Systemwissenschaft illustrieren. Der Elefant steht symbolisch für Polarity, und die Teile des Elefanten stehen für die verschiedenen, getrennt erscheinenden Wissens- und Heilansätze:

Eine Gruppe von Wissenschaftlern wurde unabhängig voneinander beauftragt, einen Elefanten zu erforschen, ohne allerdings zu wissen, dass es sich um einen Elefanten handelte. Einer von ihnen untersuchte nur das Bein, ein anderer befasste sich nur mit dem Ohr und wiederum ein anderer nur mit dem Rüssel. Jeder der Gelehrten veröffentlichte seine Ergebnisse in einer anderen wissenschaftlichen Publikation. Sie wussten nicht, dass ihre Arbeiten einen Zusammenhang hatten – jeder war Spezialist in seiner eigenen Disziplin. Eines Tages hatte einer der Wissenschaftler einen Traum, in dem er den Elefanten als Ganzes sah. Er verstand die Beziehungen der Teile zum Gesamtbild und wie diese zusammenhängen. Er wachte auf und publizierte den Artikel »Der ganze Elefant«. Seine Kollegen dachten zunächst, er sei verrückt geworden. Viele ignorierten ihn, einige versuchten sogar, ihn unglaubwürdig zu machen, und wenige diskutierten mit ihm über den Elefanten. Über die Jahre hinweg begannen jedoch mehr und mehr Wissenschaftler den Elefanten zu sehen – bis eines Tages der ganze Elefant dastand. Und viele bis dahin isolierte Forschungsbereiche konnten schließlich dank des Gesamtbilds erklärt werden.

Polarity ist nicht länger ein gehütetes Geheimnis. Auch heute noch ist es eine Herausforderung, »den ganzen Elefanten« zu sehen – weil sich sowohl die Wissenschaft als auch die Gesellschaft lieber auf Teile als auf das Ganze fokussiert. In unseren Polarity Kursen nehmen wir die Herausforderung an, »den ganzen Elefanten« darzustellen. Wir zeigen ein holistisches Verständnis, das Polarity erstens als Therapie zum Inhalt hat, zweitens als Gefäß für andere Therapien einschließt und drittens mit umfassenden Prinzipien beschreibt, die sich auf andere Lebensbereiche übertragen lassen. So können Polarity-Prinzipien auf Bereiche wie Architektur, Musik, Sport, Bildung und sogar auf den Geschäftsbereich übertragen werden, wo sie auch ihre kraftvollen Auswirkungen zeigen.

image

Zurück